Der Sinn der geistigen Gesetze

Wozu dienen die geistigen Gesetze ?

Geistige Gesetze sollen den Menschen wieder auf den Pfad der Liebe zurück führen und dienen somit dem Wiedererlangen der göttlichen Liebesfähigkeit

Wir haben in unserer Vergangenheit verlernt bedingungslos zu lieben, haben den Kontakt zu unserer "inneren Stimme" verloren. Das Gebot der Liebe vergewaltigen wir in unseren alltäglichen Situationen derart extrem, dass die Menschen "heilige Kriege" führen, bewaffnete Staatsdiener der meisten Länder (wohl aus Liebe) andere Menschen bedrohen, verletzen oder erschiessen, dass wir "aus Liebe" unsere Kinder bedrohen oder schlagen, um sie zu züchtigen bis sie jegliche Freiheit verloren und verlernt haben und willige "Untertanen" geworden sind. Wer sich soweit von Gott entfernt hat, kann mit dem einzig wirklich erforderlichen "Gebot der Liebe" nichts sinnvolles und spirituell förderndes mehr anfangen. Er braucht weitere Definitionen und annähernde Umschreibungen dieses Gebotes. Daher geistige Gesetze, die in allen Kulturen entstanden sind (wie etwa die zehn Gebote im Christentum). Nur wenige Versionen, sind voll-umfänglich und genügen den Anforderungen für den Weg zurück zu Gott.

Betrachten wir zum Beispiel einmal folgende Sequenz von Zuständen oder Verhaltensweisen eines Menschen im Laufe der spirituellen Reifung:

  1. Gewalttätiges Streben
  2. Gewaltlosigkeit
  3. Bedingungslose Liebe - göttliche Liebe

Gewalttätiges Streben

Der 1. Zustand ist der "Normal-Zustand" der Mehrheit der Menschheit auf Erden. Durch einhalten der geistigen Gesetze wechselt dieser Zustand in den 2. Zustand - Gewaltlosigkeit.

Gewaltlosigkeit

Gewaltlosigkeit jedoch bedeutet noch keineswegs das gleiche wie bedingungslose Liebe! Gewaltlosigkeit ist ein passiver Zustand. Diesen Zustand können wir erlernen und beständig üben. Sind wir in all unseren Gedanken, Gefühlen und Handlungen in allen Lebenslagen vollkommen gewaltlos, so haben wir diesen Zustand erreicht. Dies ist die Grund-Voraussetzung für die 3. Stufe - bedingungslose Liebe - göttliche Liebe .

Bedingungslose Liebe - göttliche Liebe

Bedingungslose Liebe können wir jedoch nur intuitiv erahnen und in uns entfalten lassen. Sie kann niemals erlernt werden, sondern ist unser natürlicher Zustand, den wir erreichen, wenn alle Facetten unseres Egos erkannt und alle Tarnkappen desselben im Feuer göttlicher Liebe aufgelöst sind.

Bevor wir also unsere innewohnende Göttlichkeit frei entfalten lassen können, bauen wir die Basis dazu durch striktes Befolgen und Verwirklichen, das heisst LEBEN, aller geistige Gesetze!

Gottes Liebe ist bunt wie einn Regenbogen

Überblick alle Kapitel: Lehre der Liebe | Cyberspace Ashram für Kriya Yoga