Mantram Heilige Schlüssel auf dem Weg zu Gott

Wie wirkt ein Mantram und welche kannst oder sollst du anwenden

Viele gebräuchliche Mantras werden oft in Sanskrit verbreitet und angewandt. Es ist jedoch wichtiger die genaue Bedeutung eines Mantram in seinem göttlichen tiefsten Sinn zu verstehen. Es ist für die Wirkung äusserst wichtig, dass du dir der Bedeutung genau bewusst bist und dich mit dem angestrebten Ziel voll und ganz identifizieren kannst. Aus diesem Grund werden - mit Ausnahme von OM - nur deutschsprachige Mantras verwendet. Die Wirkung ist vollkommen frei von der benutzten Sprache - auf deine Absicht - deine innere Einstellung alleine kommt es an.

Worte sind magisch. Wende sie bewusst und mit Liebe an - so erzielst du immer Resultate der Liebe. Liebe mal Liebe ergibt immer Liebe !! Alles andere ergibt immer etwas anderes !! Sei weise und wähle den Pfad der Liebe - aber tue es freiwillig - aus weiser Einsicht - mit Leib und Seele und ganzem Herzen - mit aller Kraft deiner Liebe, deines Herzens. Was immer du an Kraft hast in deinem Herzen reicht IMMER aus, um den Weg der Liebe zu Gott erfolgreich in Liebe zu Ende gehen zu können. Wenn du zum richtigen Zeitpunkt ALLES was du besitzt - in dir und auf dir trägst und je geschaffen hast - in Liebe Gott schenkst, so wird dies immer ausreichen das Tor der Liebe zu Gott zu öffnen und durchschreiten.

Egal was du zu schenken hast - egal welcher Art es ist - egal wie viel oder wie wenig es ist - wenn du in Liebe und freiwillig ALLES schenkst wird das Tor der Liebe für dich weit offen sein.

Hier die wichtigsten Mantras für deinen Weg der Liebe

Du kannst sie beliebig oft und auch als Zusatz zu den Techniken des Kriya Yoga nach der Meditation, besser jedoch vollkommen getrennt vom Kriya Yoga zu einem anderen Tageszeitpunkt anwenden. Die eigentliche Meditation sollte jedoch immer eine stille Meditation sein. Nur eine stille Meditation - vollkommen in Liebe auf Gott ausgerichtet ist eine wahre Meditation und kann zu einer vollkommenen Versenkung und Einswerdung mit Gott führen. Alles andere sind vorbereitende Stufen der Meditation um die Gedankenenergien zu sammeln und von den Objekten der Ablenkung zurückzuziehen. Meditation beginnt jenseits des Denkens deines Intellekts. Du brauchst also ein fortgeschrittenes Mass an Gedankenkontrolle.

"Gott ist Liebe"

"Gott ist Liebe" heilt dein eigenes Bild von Gott das du in deiner Aura trägst. Diese Bild von Gott mag auf Grund verschiedener Irrlehren in dieser oder früheren Inkarnationen entstanden sein. Das Mantram "Gott ist Liebe" ist wie eine mächtige mathematische Gleichung die dein vielleicht "angeschlagenes" oder verzerrtes Bild von Gott heilt und dich somit noch mehr für deinen spirituellen Fortschritt und für Gottes Liebe und Segen öffnet. Besonders im christlichen Kulturkreis ist durch das vollkommen falsche Bild des "strafenden Gottes" viel Schaden oder gar Angst vor Gott entstanden. Die wiederholte Anwendung des Mantram "Gott ist Liebe" führt zu einer vollkommenen Heilung solcher Schäden aus früheren oder der jetzigen Inkarnation - denn es ist die absolute Wahrheit. Diese Mantram ist ganz besonders mächtig und wertvoll für all diejenige Seelen, die in irgendeiner oder gar mehreren Inkarnationen im christlichen Bereich in einem Kloster gelebt oder einer Kirche als Priester oder gar in höheren Positionen gedient haben. Aber es mag auch für viele andere aussergewöhnlich heilende Wirkungen entfalten.

Im entscheidenden Moment wird dich dieses Mantram in Liebe durch das "grosse Gericht" hindurch führen, das nach dem "Tod" - spätestens jedoch auf dem Weg zu Gott - auf dich zukommt. Wie du bereits weisst, besteht das "grosse Gericht" aus deinem eigenen Gewissen, dass vollkommen identisch über dich urteilt, wie du dein Leben lang über andere geurteilt und gerichtet hast. Lasse in deinem ganzen Sein - auf Erden und jenseits - immer nur Gnade vor Recht walten - in göttlicher Liebe. Gott ist Liebe. Gnade ist eine natürliche, zwangsläufige Manifestation göttlicher Liebe - denn - Gott ist Liebe !! Um göttliche Gnade empfangen zu können solltest du aber auch göttliche Gnade in deinem Leben manifestiert haben.

"ich bin er" oft auch ersetzt durch "ich bin Gott"

aus dem Sanskrit je nach Anwendungsland auch in verschiedener Schreibweise als "Hong So" oder "Hong Sau" bekannt und sehr oft benutzt

Dieses Mantram wird oft benutzt, aber zu oft kaum verstanden. Das Mantram "ich bin Gott" kannst du am besten verstehen wenn du diesen Satz als magische mathematische Gleichung betrachtest. Zwar mag im momentanen Zustand deiner irdischen Persönlichkeit diese Aussage noch falsch scheinen - denn du magst noch ein strampelndes und in allen Richtungen um sich schlagendes, zappelndes Ego haben. Aber es ist eine magische Gleichung. Je öfters du sie voller Hingabe zu Gott aussprichst - in Liebe und aus Liebe zu Gott und allen - je mehr verwirklicht sich diese Gleichung bis sie vollkommen wahrhaftig ist - wahrhaftig auch in Bezug auf deine Persönlichkeit - dein Ego - die dann in vollkommener Göttlichkeit erstrahlen und das reinste Göttliche in allen Situationen deines Seins vollkommen manifestieren - auch auf Erden bereits - während deiner restlichen Zeit der jetzigen Inkarnation

Jeder Mensch kann jederzeit vollkommen eins mit Gott werden. So wie jeder Tropfen eins mit dem Ozean sein kann. Aber ein Tropfen wird trotzdem nie ein Ozean sein - auch dann wenn er in den Ozean eintaucht. So werden Menschen immer Kinder Gottes bleiben, auch wenn wir vollkommen eins mit Gott geworden sind und dies beliebig lange sein können - in alle Ewigkeit. Wir können wieder zum "Tropfen" werden und wieder in den göttlichen "Ozean" eintauchen. Wir bleiben aber immer ein göttlicher "Tropfen". Ein Tropfen - obwohl aus dem Ozean entstanden - wird immer identisch aber kleiner wie der Ozean selbst sein. Jedoch kann er sich im Einswerden mit dem Ozean identifizieren und sich in den ganzen Ozean ausdehnen.

Das Mantram "ich bin Gott" führt zu dieser Verschmelzung mit Gott. Dieses Mantram kannst du auch noch so betrachten, dass du durch die wiederholte Anwendung Gott einlädst in deinen physischen Körper einzutauchen, alle Zellen deines dichtesten Körpers ebenso wie alle Hüllen deines Lichtkörpers mit seiner reinen Göttlichkeit zu erfüllen und dich zu befreien von allem was dich behindert auf dem göttlichen Weg der Liebe nach Hause.

OM manchmal als AUM geschrieben.

OM ist das mächtigste aller Mantras. Es ist direkt Gott-bezogen. Gott in seiner Absolutheit - Allliebe, Gnade und Barmherzigkeit - Allmacht, Allwissen und Allwesenheit. Wiederholst du es voller Liebe und Hingabe zu Gott so breiten sich mehr und mehr heilende göttliche Kräfte in dir aus - dich zu heilen, zu befreien und zu erlösen - und endlich mit Gott zu einen. Im Kriya Yoga wird ausschliesslich dieses höchste aller Mantras verwendet.

"XXX ist Liebe"

hierbei ersetzt du XXX durch deinen Vornamen

Dieses Mantram brauchst du besonders dann, wenn dein Selbstwertgefühl durch zahlreiche Erniedrigungen oder Erlebnisse bestimmter Art gestört oder verletzt ist. Wenn du Schwierigkeiten beim Aussprechen dieses Mantram hast, dich dabei unwohl, unbehaglich fühlst, ist dies ein deutliches Zeichen, dass dein Selbstwertgefühl dringend der göttlichen Heilung bedarf und dieses Mantram für einige Monate oder gar Jahre wiederholt angewandt werden könnte.

Bedenke dass alle Menschen vor Gott vollkommen gleich sind und wir alle - auch und ganz besonders DU - geliebte Kinder Gottes sind - Gott zum Bilde geschaffen - Wesen des Lichtes und der Liebe. Geschaffen zu lieben - aus Liebe und in Liebe - in vollkommener Freiheit Kinder Gottes zu sein.

Gottes Liebe ist wie ein sanfter Regenbogen

Ermahnung

Es gibt noch viele weitere Mantras. Die meisten dienen ausschliesslich zum Erlangen einzelner magischer Fähigkeiten. Oftmals sind Zehntausende von Stunden erforderlich, um ein einzelnes solches Siddhi zu erlangen - um sie allesamt am Ende der jeweiligen Inkarnation meist wieder zu verlieren. Die Fähigkeit göttlich zu lieben jedoch überdauert alle Ewigkeit. An solchen magischen Fähigkeiten sind zuerst einmal mehr Seelen gestrauchelt als je zu Gott gekommen. Darum solltest du dich ausschliesslich auf die Entfaltung göttlicher Liebe konzentrieren. Es lohnt sich. Ein Straucheln auf dem Weg kann leicht Inkarnationen oder Jahrtausende kosten um den entstandenen Schaden wieder zu heilen.

Bedenke wie leicht ein Mensch in spontaner Handlung einen anderen Menschen oder ein Tier durch das Krümmen eines Fingers mit einen Pistolen- oder Gewehrschuss umbringen kann und wie viele Jahrzehnte oder gar Inkarnationen der betroffene Auslöser dann entweder dieses Erlebnis aktiv unterdrückt - verdrängt - oder unter Gewissensbissen und Alpträumen leidet, bzw im nachhinein vielleicht ein Leben lang nach Rechtfertigungen und Begründungen sucht, um ein Bild zu schaffen das es ihm erlaubt die Handlung selbst rechtfertigen zu können und so sein Gewissen künstlich vorübergehend zu beruhigen - bis die gesamte Handlung endlich durch Liebe und Gnade und einen eigenen inneren Wandel aufgelöst ist.

Wieviel schneller noch könntest du auf magische Weise alleine durch die Macht deiner Gedanken Menschen Schaden zufügen, sie verletzten oder gar töten. Dies wird und wurde seit Jahrtausenden auch auf diesem Planeten immer schon und noch praktiziert. Denken wir nur zum Beispiel an voodhoo oder an das "6. und 7. Buch Moses" oder ähnliche (schwarz-) magische Traditionen auf diesem Planeten. Magische Rituale sind so alt wie die Menschheit selbst. In sich ist Magie etwas vollkommen göttliches - jedoch kommt es darauf an mit welcher Motivation, in welcher Absicht und mit welcher Energie-Qualität du etwas verwirklichst. Gott selbst könnte als der Meister aller Magier betrachtet werden - Gott jedoch macht alles IMMER nur - in Liebe - aus Liebe - mit Liebe !! IMMER - von Ewigkeit zu Ewigkeit !!!

Das Gesetz vom Karma wirkt in alle Ewigkeit - in der gesamten Schöpfung - durch alle Universen und Dimensionen hindurch. Es gilt für Menschen ebenso wie für Tiere - für alle Wesen. Nur göttliche Liebe kann dich vor Karma schützen und wird es in alle Ewigkeit tun. Also strebe vor allem und zu allen Zeiten immer zuerst nach der Fähigkeit lieben zu können wie Gott selbst. In allen Situationen und alle Wesen unter allen Bedingungen.


Möge Gottes Liebe und Segen dich in Weisheit den Weg der Liebe gehen lassen


Gottes Liebe ist wie ein sanfter Regenbogen

Liebe von Gott
Heilung von Gott



Überblick alle Kapitel "Auf den Flügeln der Liebe - auf dem Weg zu Gott" | Cyberspace Ashram für Kriya Yoga