Kurze Kriyas Stille Meditation mit OM in Kutashta

Meditation mit OM in Kutashta

Die obige Grafik zeigt eine stille und mächtige Meditation.

Alle Aufmerksamkeit ruht in der Kutashta und gleichzeitig öffnest du dich ganz für Gott - du wiederholst das Mantram OM in die Kutashta, um die ganze Aufmerksamkeit dort zu sammeln und zu halten. Dazu reichen in der Regel einige OM pro Minute - du wirst im Laufe der zeit deinen eigenen Rhythmus finden. Im fortgeschrittenen Stadium wird deine Aufmerksamkeit ganz auf Gott alleine gerichtet bleiben. Wenn dieser Zustand erreicht ist wird vollkommene Stille ohne Mantram OM besser sein.

Deine ganze Aufmerksamkeit, Zuwendung und Hingabe richtet sich auf Gott - in Liebe und aus Liebe. Du öffnest dich für die heilende Liebe Gottes und lässt diese ganz in dich fliessen - durch alle deine Hüllen auch in und durch deinen physischen Körper fliessen.

Sobald Ruhe und Frieden dich erfüllen, gehst du über in eine vollkommen stille Meditation - das heisst du lässt auch das Mantram OM noch los - bleibst aber weiterhin aktiv mit deiner gesamten Aufmerksamkeit auf Gott gerichtet. Du bleibst die ganze Zeit immer für Gott offen. Als Folge wirst du einen dauernden Licht Fluss durch dich hindurch wahrnehmen. von Mal zu Mal wird dieser Licht Fluss immer grösser, immer mächtiger, immer heilender, immer liebender - in dem Umfange in dem du lernst dich stetig noch mehr für Gottes all-heilende, erlösende und befreiende Liebe und Gottes Segen zu öffnen und durchlässig zu machen. Dies mag bis zum ersten Mal einige Wochen, Monate oder gar wenige Jahre der regelmässigen liebevollen Praxis dauern - es kann aber auch spontan bereits bei der ersten Meditation wahrnehmbar werden. Es liegt letztendlich doch ausschliesslich an der Ernsthaftigkeit und Intensität deines Wunsches nach Gottesverwirklichung und Liebe - an deiner tiefen, inneren Sehnsucht nach Gott, nach Liebe, nach deiner göttlichen Heimat - aber es liegt auch an deinem Wunsch wieder wirklich ALLE Menschen in ALLEN Situationen lieben lernen zu wollen.

Gott und Liebe ist alles was du in diesem Zustand anstrebst. Gott ist Liebe - also führt beides zum gleichen Ziel. Gott ist eine Namensbezeichung für den einen ohne zweiten und Liebe ist seine innerste Wesens-Bezeichnung. Die innersten Aspekte Gottes sind Liebe - Gnade - Barmherzigkeit, diese drei sind ein und dasselbe, so wie jede Münze drei Flächen hat, Oben - Unten - Rand. Daraus resultieren All-wissen - Allmacht - All-Wesenheit. Allwissen, Allmacht und Allwesenheit bedingen zuerst Liebe, denn nur in Liebe kannst du alles Wissen erfahren. Nur in Liebe kannst du Allmacht erhalten und ausüben. Nur in Liebe kannst du dein Wesen in alle Schöpfung ausdehnen - liebend - heilend - befreiend - schützend - göttlich wie dein himmlischer Vater - in alle Ewigkeit. Nur in Liebe kannst du alle deine Hüllen, deine Gefängnisse deines physischen Körpers ebenso wie alle Hüllen des Lichtkörpers, auflösen. Nur Liebe kann befreien und einen bis zum einen ohne zweites.

Mache dieses kurze Kriya - stille Meditation - wie jede Meditation in einer stabilen und vollkommen bequemen Position deines physischen Körpers. Es soll so bequem sein, dass du dich vollkommen vom Körper Lösen kannst im Laufe deiner Meditations-Vertiefung. Das loslassen vom physischen Körper erlangst du automatisch durch stete Konzentration auf und Hingabe zu Gott. Je intensiver dein aufrechter Wunsch und dein Streben nach Liebe und Gott sind, je mehr wirst du vom göttlichen absorbiert bis du dich eines Tages ganz in Gott auflösen kannst. Dies nennt man Samadhi. Es gibt mehrere Stufen des Samadhi. Hier wird nur von der einen - der letzten und wirklichen Stufe des vollkommenen Eins-werdens mit Gott gesprochen. Es geschieht in der höchsten Form des Nirbikalpa Samadhi - bei dem automatisch jede Atmung endet und jede Herztätigkeit aufhört zu sein. Gott allein ist der Ernährer aller Körperzellen. Ein mystischer Tod tritt ein. So wie auch von Jesus bereits erfahren und von vielen grossen Heiligen vor und nach ihm ebenfalls.

OM in Kutashta

Möge heilige, göttliche Liebe und Gottes Segen dich befreien und zu Gott emporheben.

Gottes Liebe ist bunt wie einn Regenbogen

Übersicht alle Kapitel Lehre der Liebe | Home Cyberspace Ashram für Kriya Yoga