God ist in Jesus - Karfreitag ein Tag Gottes
Karfreitag - Karfreitag ein Tag Gottes - Ostern ein Fest der Erlösung durch Liebe Jesus - Sohn Gottes

Karfreitag

Karfreitag - ein Fest der Liebe Jesus und Gnade Gottes

Eine Botschaft für das 3. Jahrtausend

Kann die Liebe eines einzelnen Millionen von Menschen erlösen ?

Ja sie kann !! Denn Jesus Liebe ist die Liebe seines Vaters

Liebe ist göttlich und Gott ist allmächtig so ist auch Gottes Liebe allmächtig

An einem Freitag vor langer Zeit hat Jesus seinen Körper für die Menschen Gott geschenkt. Die Liebe zu allen Kindern Gottes war jenseits des vorstellbaren. Leid das die Menschen verursacht haben und auf sie zurückgekommen ist, hat seine Barmherzigkeit und Liebesfähigkeit jenseits aller menschlicher Vorstellungen und Ausmasse erweitert. Wer göttlich liebt, fragt nie warum ein Mensch leidet, er urteilt und straft nie, er kann *nur lieben*. Also ist es der alleinige Wunsch einer solchen Seele den Menschen zu dienen und zu ihrer Erlösung beizutragen.

So ist es diese göttliche Liebe, die dazu führt, dass jeder Heilige, wenn er heimgeht, mehr oder wenig viel Karma von seinen spirituellen Schülern und von vielen anderen Menschen in Liebe auflösen kann. Diese göttliche und in höchstem Masse vollkommene und reine Liebe jedoch kann ein jeder Mensch entfalten. Jeder Mensch ist ein Kind Gottes und zu einer solch reinen Liebe fähig. Also ist auch jeder zutiefst Gott-verbundene Heilige in der Lage, Gott um Gnade zu bitten und somit um Erlösung des Karmas aller hierfür offenen Menschen.

Karfreitag - ein Tag der Gnade für alle Menschen

Jedoch kann nur von all den Menschen Karma in Liebe und durch Gottes Gnade aufgelöst werden, die sich hierfür öffnen und Gott um Hilfe und Gnade bitten können. Diejenigen, die weiterhin auf Erden bleiben wollen, die weiterhin streiten, lügen, betrügen, erniedrigen, strafen, verurteilen, richten, urteile vollstrecken oder Kriege führen bzw. unterstützen, werden erst später, nachdem sie zur klaren Erkenntnis gekommen sind, dass Liebe der einzige Weg sein kann, den Weg der Gnade und Liebe gehen können. Erst dann wenn sie den Weg der Liebe erkannt und eine Zeit lang gegangen sind.

Wie könnte jemand reinen Herzens um Gnade und Erlösung bitten, solange er noch einen Menschen anzeigen kann, eine Bestrafung bewirkt, seine Kinder schlägt oder ihnen droht, einen Menschen ins Gefängnis schickt, oder Menschen im Gefängnis oder einen Anstalt bewacht, Tiere schlachtet oder schlachten lässt, Menschen mit Panzer, Kanonen oder Flugzeugen bedroht oder ihre Heimat zerstört. Es ist das eigene Gewissen, das verhindern würde in einem Todes-Moment um Gnade bitten zu können. Das eigene Gewissen wird geprägt von der eigenen Vergangenheit. So wie du all die vergangenen Jahre, Jahrzehnte oder Jahrtausende andere gerichtet, gemessen und verurteilt, so wirst du auch dich richten und verurteilen. Jede deiner Handlungen, Gedanken und Phantasien hinterlässt energetische Spuren in deiner Aura. Diese deine ganz persönliche und nur von dir alleine gestaltete Aura ist aber das Gefängnis deiner Seele. Deine Aura sind die selbst geschaffenen Gefängnismauern bestehend aus deinen vergangenen Pläne, Wünsche, Gefühle, Gedanken, Urteile Hinrichtungen und Handlungen. Durch diese Mauer musst du hindurch auf dem Weg zu Gott. Dies kann so schmerzhaft sein, dass viele Menschen Millionen von Jahre hierzu brauchen können. Dies lässt sich nie vermeiden - ausser du hast all deine Vergangenheit in Liebe aufgelöst, dir selbst bewiesen, dass du lieben kannst und alle Situationen in Liebe aufzulösen bereit bist. Dann wenn du dies ehrlich und aus reinstem Herzen und reinster Seele so lernen und machen möchtest, dann kannst du auch jederzeit Gott um Gnade und Erlösung bitten.

Dann kann auch ein heiliges Kind Gottes um Gnade und Liebe für dich bitten und seine Bitte wird erhört werden. Jeder Mensch kann, darf und soll lernen, um Gnade und Liebe auch für seine Mitmenschen, sowie all seine Feinde und alle ihm persönlich unbekannten Menschen auf diesem Planeten zu bitten. Solche Gebete werden immer von Gott erhört und sind immer erlösend. Jedoch ist es wichtig dass dieses Gnaden-Gebet auch in tiefster und reinster Liebe an Gott gerichtet wird. Einige Sekunden ehrliches liebevolles Gebet mit der richtigen, liebenden inneren Haltung bewirkt mehr als tausende von Stunden von herzlosen Lippengebeten das viele Menschen in Kirchen, Tempeln oder zu Hause sprechen. Betet um Erlösung aller Seelen. Werdet selbst zum Erlöser, für euch selbst wie auch für eure nächsten und viele andere. Bittet um Gnade für all diejenigen unter euch die den Weg der Liebe verlassen haben, auf dass sie in Liebe und Weisheit freiwillig den Weg der Liebe wieder finden und gehen lernen.

Jesus hat euch die Lehre der Liebe vor Tausenden von Jahren bereits überbracht,
und doch warten Millionen von Menschen noch.

Seit rund zwei Tausend Jahren warten viele Menschen noch auf den Erlöser, in Friedhöfen liegen sie oft noch bei ihren vergammelten Gebeinen, selbst Priester warten noch Hundert und mehr Jahre in oder bei ihren Grabstätten auf den Erlöser - auf dass er persönlich vorbeikommt und sie - vielleicht Händchen haltend - zu Gott begleitet. Jesus hat das Karma all derer in Liebe aufgelöst, die seinem Weg der Liebe folgen wollten. All jene aber die ihn verleugnet, verfolgt oder seine Lehre verspottet oder verfälscht haben warten immer noch. Sie haben übersehen, dass sie selbst zuerst ihr Herz öffnen, ihren Umgang mit Mitmenschen kultivieren und göttliches lieben praktizieren sollen. Jetzt ist es an der Zeit dass die Menschen Eigenverantwortung lernen und den Weg selbst gehen. Alles direkt zwischen sich und Gott selbst klären. Dein letzter weg zu Gott ist eine ganz persönliche Angelegenheit zwischen deiner Seele und Gott. Du magst viel Liebe und Hilfe von Heiligen erhalten, aber du gehst den Weg.

Des Menschen Gewissen ist das "Grosse Gericht"

Des Menschen eigenes Gewissen ist das alleinige und sogenannte "grosse Gericht" nach dem "Tod", von dem viele Menschen so oft Angst haben. Meist haben sie vollkommen zu Recht Angst, denn ihr Sein war Jahrelang, ein Leben lang oder gar viele Jahrhunderte oder Jahrtausende ohne jegliche wahre Liebe, ja sogar oftmals voller Gewalt der Tierwelt, sich selbst, ihren Mitmenschen, Kindern, Gefangenen, Verurteilten, oder "fremden" Menschen gegenüber. Was immer du irgend jemandem getan hast, hast du deinen nächsten, dir selbst und auch Gott getan. Nur deine göttliche Liebe und deine Bitte um Gottes Gnade und Gottes Liebe kann all diese Wunden heilen.

Wer Angst vor dem "Tod" hat, kann nie die Wahrheit sprechen,
denn Angst macht schwach, gefügig, korrupt und gefangen
wer Angst vor dem "Tod" hat, kann nur Irrlehren verbreiten
wahre Liebe zu Gott und wahre Gott-Verbundenheit jedoch macht frei

frei auch dann die Wahrheit zu sagen,

wenn sie scheinbar das "Leben kostet"

Es kann nie Kriege im Namen Gottes oder seines Sohnes geben

Jahrtausende haben Menschen heilige Tempel und Kirchen missbraucht für Modeschauen, Heucheleien und Intrigen. Ja sogar Tausende von Priester, Bischöfe, Kardinäle, und Päpste predigen von Liebe, Ehrlichkeit, Frieden und doch leben sie hinter verschlossenen Türen oder im geheimen ein Leben voller Intrigen, Lügen und Machtmissbrauch. Kriege werden aus religiösen Gründen geführt heute wie damals. Und keiner der Kirchen-oberen weist seine Kirchen-Anhänger ernsthaft und mit Nachdruck darauf hin, dass solche Kriege nie in Einklang mit Gottes Liebe sein können und somit für alle betroffenen nie zu Gott führen können - ausser sie werden samt all der verursachten Schmerzen in Liebe und Gottes Gnade aufgelöst bedingt durch einen Wandel der betroffenen Menschen. Wie viele Millionen Menschen haben schon durch den direkten oder indirekten Auftrag einer Kirche oder ähnlichen Institution ihr Leben unter grausamsten Umständen verloren. Es kann nie "heilige Kriege" geben, es kann nie einen Krieg "im Namen Gottes" geben und nie kann irgend ein Urteil ausser einer vollkommenen Begnadigung im Namen Gottes gefällt oder ausgesprochen werden. Gott ist Liebe, Gott ist Gnade und Barmherzigkeit. Alles andere ist von Menschen erfunden und geschaffen, zwar im Rahmen ihrer Gott-geschenkten Freiheit, aber in vollkommener Disharmonie zum Gebot der Liebe, dem einzigen Gebot das je von Gott kam und auch von allen wahren Heiligen der vergangenen Jahrtausende in verschiedenen Kulturkreisen immer wieder aufgefrischt wurde.

Nur der Weg der Liebe führt zu Gott

Statt Kriege zu dulden, zu fördern - und wenn auch nur in Gedanken - so sollten alle Menschen und alle religiösen Gemeinschaften dieses Planeten sich bewusst werden, dass es nur einen einzigen Weg zu Gott gibt - den Weg der Liebe. Viele spirituellen Traditionen helfen ihren Angehörigen erfolgreich diesen weg zu finden und zu ende zu gehen. Viele grosse Kirchen haben jedoch kläglich versagt dieses Ziel bekannt zu geben und erfolgreich und liebevoll ihre Anhänger zu diesem Ziel zu führen.

Gott und Jesus ist frei von jeglicher Religion

Auch Jesus ist frei von jeglicher Religion und für alle gleichermassen da
für die Armen wie für die Reichen

Es ist vollkommen egal in welcher Religions-Gemeinschaft ein Mensch ist oder ob er gar keinen Kirche angehört und vollkommen frei ist, nur seine Fähigkeit wirklich zu lieben und Werke der Liebe und Barmherzigkeit in allen Situationen zu vollbringen ist alleine ausschlaggebend auf seinem letzten Weg in sein göttliches zu Hause. Keine einzige religiöse Gemeinschaft oder Kirche hat ein alleiniges Vertretungsrecht für Gott auf Erden. Jeder Mensch kann frei und vollkommen selbständig in der Schwingung seiner göttlichen Liebe den Weg zu Gott gehen oder im Rahmen einer spirituellen und liebevollen Gemeinschaft. Wie aber kann ein Mensch der im Überfluss lebt und von der millionenfachen Not seiner göttlichen Geschwister auf Erden weiss, ohne diese Not mit seinem Überfluss zu heilen, ehrlich und wahrhaftig von sich sagen, dass er auch nur eine Sekunde geliebt hat. Wie können Priester, Bischöfe, Kardinäle, Päpste und Kirchenangehörige in vergoldeten, prunkvollen mit Antiquitäten und Kunstschätzen gefüllten Kirchen oder Tempeln sich als liebend oder barmherzig bezeichnen wollen, wenn für den Gegenwert dieser Gebäude alle Obdachlosen und Hungernden dieser Welt befreit werden könnten. Befreit mit den Reichtümern der Kirche.

Vor Gott sind alle gleich !

Eine Kloputzfrau, ein Bauarbeiter oder Bauer ist ebenso wertvoll wie ein General Manager

Wie kann ein Diener der Kirche, egal in welcher Position, mehr Lohn annehmen wollen als die Ärmsten seiner Kirchgemeinde. Warum soll auch nur ein einziger Kirchendiener mehr verdienen als die ärmsten seines Landes, könnte er doch durch den Mehrverdienst Tag für Tag die Hungernden nähren und die frierenden wärmen. Wann immer ein Mensch mehr Lohn für sich will als er beliebigen anderen zugesteht, erniedrigt er seinen Mitmenschen und somit sich selbst und Gott. Denn was immer du anderen antust tust du Gott und dir selbst an.

Erkenne die Menschen an ihren Handlungen

An deinen eigenen Handlungen sollst du erkennen, ob du auf dem Weg der Liebe und somit auf dem Weg zu Gott bist oder ob ein sofortiger Wandel deines Lebens angebracht wäre. Tue was immer du tun magst, aber sei dir bewusst, dass nie ein Erlöser kommen kann, solange du Werke der Selbstsucht vollbringst, die niemand anderem als dir selbst, deiner eigenen Familie, deiner Firma oder nur deinem eigenen Volke dienen. Nie sollst du auch nur einen Groschen verdienen an der Not anderer oder an der Hilfsbereitschaft anderer durch den Verkauf von Hilfsgüter oder Medikamente jeglicher Art.

Wahre Liebe, Gottvertrauen und Treue muss bewiesen werden

Die Menschen der kommenden Jahrhunderte werden spiritueller, weiser und selbst, ohne jegliche Führung erkennen und wahrnehmen lernen. Sie werden erkennen, dass wirklich Gott dienende oder Heilige niemals eine Leibwache oder einen Sicherheitsdienst benötigen werden, niemals hinter verschlossenen Toren sich vor dem Volk verkriechen oder in gepanzerten Fahrzeugen sich dem Volk präsentieren können. So wie Jesus gewusst hat, dass seine Zeit gekommen und er seinen physischen Körper Gott schenken wird, so werden alle wirklich Gott verbundenen voller Liebe, Freude und in tiefstem Vertrauen zu Gott jede beliebige Tätigkeit im Dienste Gottes ausführen und jederzeit voller Freude und Liebe bereit sein dem Ruf Gottes zu folgen, wenn es gilt den Erdenkörper loszulassen. Wer im Namen Gottes auf Erden oder an jedem beliebigen Ort in Gottes Schöpfung dient, kann nie "sterben", wann immer er seinen Körper verlässt oder durch Gewalt verliert, wohnt bereits Gott in seinem Körper. Was immer Menschen einem dienenden Kind Gottes tun, tun sie auch Gott und sich selbst an. Als der Körper Jesus am Kreuz war, war bereits Gott in ihm und hat alle Handlungen der Menschen auf sich genommen um Jesus zu befreien. Die Liebe Gottes zu seinen liebenden Kindern ist ohne jegliche Beschreibung und ohne Beispiel. Gottes Liebe ist unendlich gross und mächtig - unendlich im mathematischen Sinne. So kann diese göttliche Liebe durch ein beliebiges, liebendes Kind Gottes auch allmächtiges vollbringen, denn es ist Gott der durch seine heiligen Kinder wirkt.

Jeder Gottes-Diener soll durch Gaben der Liebe belohnt werden

Jeder Diener Gottes, der einen ehrlichen Dienst am Bedürftigen im Namen Gottes ausführt, braucht weder ein festes Einkommen, noch Besitztum oder gar Kirchensteuer. Durch den liebevollen Dienst an seinen göttlichen Geschwistern auf Erden wird er von den Besitzenden genährt und untergebracht, als Gegenleistung für seinen Gottesdienst. Jeder ehrliche und liebende Diener Gottes kann von den Spenden und Geschenken des Volkes leben.

Befreie dich von deiner Vergangenheit - schaue und strebe nach vorne auf dein Ziel

Es ist Zeit, dass die Menschheit auf diesem Planeten lernt sich von seiner Vergangenheit zu lösen. In der Vergangenheit ging vieles schief. Heilige Schriften wurden gefälscht oder unterschlagen. Durch Unwissenheit ob der Liebe Gottes und aller heiligen Gesetze und Prinzipien in Gottes Schöpfung sind Hunderte von Millionen von Menschen und Milliarden von Tiere auf diesem Planeten in Schmerzen gestorben. Nach einem Leben voller Hass, Rache, Ängste, Intrigen, Kriege, Lug und Betrug.

Gnade vor Recht

Jetzt ist es an der Zeit zu lernen in allen Situationen Gnade vor Recht walten zu lassen. In allen Situationen alle Konflikte, egal was die Ursache und Umfang des Konflikts sein mag, sofort loszulassen und sich in Liebe zu versöhnen. Es ist besser liebend von einem Gegner umgebracht zu werden und zu Gott gehen zu dürfen, als in Hass und mit Rachegedanken im physischen Körper zu überleben und Jahre, Jahrzehnte oder Inkarnationen lang Alpträume und Gewissensbisse zu erleiden, bis sich das verursachte Karma aufgelöst hat und der betroffene zu lieben anfängt..

Das Gebot der Liebe steht über allem - Das Gebot der Liebe steht über jeglichem irdischem "Recht" !!

Wenn jedoch ein Mensch auch nur einen einzigen Tag aus reinster Seele geliebt und in dieser Liebe lebt, so würde dies vor dem eigenen Gewissen reichen, um Erlösung bitten zu können und die Gnade Gottes und vollkommene Erlösung in Liebe erfahren zu dürfen.

Erlöse jeden Menschen von seiner "Schuld" bevor er dich verlässt !

Lasse nie einen Menschen schuldig von dir gehen, egal wie hoch seine Schuld in deinen Augen sein mag, denn du bist der nachtragende der Schuld und des Vorwurfs und so kann es sein dass der von dir schuldige schon lange bei Gott ist, während du noch Tausende von Jahre oder länger nachträgst und vorwirfst.

Erlöse jeden Menschen von jeglicher Schuld bevor er dich verlässt. Nie soll ein Mensch auch nur eine einzige Nacht mit Schulden jeglicher Art schlafen müssen. Gott spricht nie schuldig und straft nie. Gott liebt in allen Situationen alle seine göttlichen Kinder. Mögen alle Menschen JETZT beginnen dies nachzuahmen und sich Tag für Tag von allen Menschen frei von jeder Schuld trennen. Lernt euch in Liebe zu begegnen und in Liebe zu trennen - als Freunde für die Ewigkeit. Als Teil einer einzigen, grossen göttlichen Familie. Jetzt und für den Rest der Ewigkeit.

Karfreitag - ein Tag göttlicher Liebe


göttliche Liebe ist das einzige Allheilmittel in allen Situationen

göttliche Liebe ist die Erlösung für alle die sich hierfür öffnen

für alle die göttliche Liebe auch leben und verwirklichen

in ihrem Alltag, im Beruf, privat, in der Freizeit, in jeder Situation

Gottes Liebe wird dich erfüllen,
dich durchströmen,
dich von allen Wunden deiner Vergangenheit heilen und dich befreien
... wenn du ja zur Liebe sagst

Gott ist Liebe

Kriya Yoga Guru ist Gott Kriya Yoga Diksha

Gott ist Liebe

in Liebe und Gottes Segen

hans



Alle Kapitel: Auf den Flügeln der Liebe - auf dem Weg zu Gott | Cyberspace Ashram für Kriya Yoga