Blockaden und Ursachen auflösen

Spinne

Wie entstehen spirituelle Blockaden?

Der Mensch wandert im Laufe zahlreicher Inkarnationen durch viele unterschiedliche Kulturen, ist in verschiedenen Religionen erzogen worden und ebenfalls von zahlreichen verschiedenen Eltern, Lehrer, etc geprägt worden. s

Wären all diese Kontaktpersonen vollkommene Heilige gewesen, wären sie kaum auf Erden inkarniert. Also hast du von all den verschiedenen Inkarnationen eine Vielzahl an Ideen, Prägungen, Gewohnheiten, etc, die in Disharmonie zum Göttlichen sind.

Wie oft gibt es auch heute noch zu hören, was man darf und was verboten ist! So waren die Menschen auf Erden schon seit Tausenden von Jahren in den meisten (keineswegs allen) Kulturkreisen. Im tiefsten Innern weiss jedoch ein jeder Mensch, dass er als freies Kind Gottes alles darf, sich in Gottes Welt frei entfalten darf, um zu lernen ein erwachsenes Kind Gottes zu sein. Wird jedoch immer wieder von aussen gesagt, dies und jenes sei schlecht, falsch, Sünde, ... etc, so entwickeln sich im Laufe der Zeit Ungewissheit, ein innerer Zwiespalt, innere Zerrissenheit breiten sich aus. Verhaltensweisen werden angenommen, die den freien Fluss der menschlichen Entwicklung hemmen oder zeitweise gar vollkommen zum Stillstand bringen.

Weit ab von Gott, wie der Mensch dies auf Erden nun mal in seinem Bewusstsein ist, fängt er an, das von aussen gesagte anzunehmen und sein Verhalten entsprechend zu ändern, bzw. dem äusseren anzupassen. Die Magie des Wortes ist sehr stark und verwirklicht sich zu diesem Zeitpunkt. Ein späteres Kapitel wird sich ausschliesslich diesem Thema widmen. Die göttliche Wahrheit ist jedoch reiner und mächtiger und wird langfristig immer siegen. Er wird in seiner Denkweise, seinen Gefühlen und Handlungen nach und nach zu einer physischen Manifestation der anerzogenen spirituellen Unwahrheiten. Das eintauchen in die physische Daseins-Sphäre ist ein vorübergehender und meist erforderlicher Zustand auf dem Weg zur ausgereiften endgültigen Göttlichkeit, die jeder Mensch, jede Seele eines Tages verwirklicht haben wird. Das annehmen - in sich aufsaugen - von spirituellen Unwahrheiten, hindert den Menschen daran, zu jedem beliebigen Zeitpunkt nur und ausschliesslich das aus spiritueller Sicht beste und weiseste zu tun.

Wo immer Disharmonie zwischen Innen und Aussen entsteht, neigt der Mensch dazu sich zu schützen. Oftmals macht er dies fälschlicherweise, in dem er sein Inneres - seine innere Stimme, die göttliche Führung - verdrängt. Er beginnt das im äusseren gelernte zu bejahen, bis es zu seiner vorübergehenden Natur wird. Er glaubt den von irdischen Menschen gesagte so intensiv, bis sich eine vollkommene Disharmonie (Dissonanz, fehlende Empfangsfähigkeit der göttlichen Stimme, bzw. göttlichen Schwingung) zwischen Gott und seiner Persönlichkeit einstellt. Vollkommen getrennt von Gott verbringt er fortan eine lange Zeit in geistiger Umnachtung, dem Gegenteil von Erleuchtung. So wie auch Erleuchtung ein kontinuierlicher Vorgang ist, so ist auch diese Trennung von Gott ein fliessender Übergang bis in die vollkommene geistige Dunkelheit.

Je mehr Blockaden der Mensch im Laufe der vielen Inkarnationen aufnimmt, je gestörter ist sein Verhalten in Relation zu seiner innewohnenden Göttlichkeit.

Unwissenheit über Gott führt zu Spekulationen, Vermutungen und Irrlehren über Gott

Gehen wir im folgenden Abschnitt einige konkrete Beispiele durch:

Es gibt Religionen, die den Menschen Angst vor Gott machen. Sie haben zum Teil sehr erfolgreich das Bild eines strafenden Gottes geschaffen. So etwa mit den Worten: Wenn du nicht ..... , dann kommst du in die Hölle. Wenn du der Kirche nicht folgst, kannst du nicht in den Himmel kommen. Wenn du nicht in der ...... Kirche bist, kannst du nicht zu Gott zurück. Nur die ..... Kirche ist alleiniger Vertreter Gottes.

Welch ein Unsinn solche Worte oder Drohungen sind, sollte jeder wirklich logisch denkende Mensch selbst wissen. Aber allzu viele haben sich von solchen Worten einschüchtern lassen. Sie sind über viele Jahre, vielleicht sogar mehrere Inkarnationen einer Art Gehirnwäsche unterzogen worden, bis sie gefügige Untertanen waren. Diese Angst-macherei hat natürlich auch einen tieferen Sinn und Nutzen, wenigstens für die Verursacher. Menschen die Angst haben, lassen sich leicht manipulieren. Sie sind gefügige Untertanen und Diener. Jedes mal, wenn sie eine Anweisung missachten, wird ihnen gedroht, dass sie nicht in den Himmel kommen. Also befolgen sie eines Tages jede Anweisung. Denn wonach jeder Mensch strebt, ist doch ein Platz im Himmel, ein Platz bei Gott, Frieden und Liebe.

Wissen macht stark - Wissen befreit - lerne selbst alles über Gott und sei frei

Solche Moral-Predigen haben zur endlichen Folge, dass es Millionen von Menschen gibt, die schlichtweg Angst vor Gott haben. Aus Angst vor Gott somit auch den Weg nach Hause seit Tausenden von Jahren nie angestrebt haben. Sie hungern nach wahrer Liebe, suchen sie überall auf vielfältige Weise im irdischen Leben. Ist einmal diese Angst, diese spirituelle Blockade aufgelöst, so streben sie schnell und erfolgreich in ihre licht- und liebevolle göttliche Heimat.

Eine andere typische Blockade als Beispiel ist die Sexualität. In vielen spirituellen Traditionen wird Sexualität entweder schlichtweg verboten oder als Sünde, als schmutzig hingestellt. Wenn in Patanjali's Yoga-Sutren davon geschrieben wird, dass jeder Gott-Sucher sich auf dem Weg zu Gott von der Sexualität vollkommen löst, so hat dies doch einen ganz anderen Sinn. Um auf dem Weg zu Gott Fortschritte zu machen, sollte ein jeder Mensch sich auf jeden Fall zu seiner physischen Lebzeit von jeglicher Verhaftung nach allen materiellen Gütern und physischen Verhaftungen an Menschen lösen. Als einzige Kraft in seiner Aura sollte seine Liebe zu Gott, sein Wunsch nach Heimkehr zu Gott übrig bleiben.

Was immer Gott geschaffen, hat einen tieferen und vollkommen liebevollen Hintergrund. So auch die Sexualität, die dem Menschen hilft, in der extremen Gott-Getrenntheit in der wir hier leben, anderen Menschen wieder näher zu kommen, lieben zu lernen und sich lieben lassen zu lernen. Hierzu später ein sehr Umfangreiches Kapitel.

Falscher - unspiritueller Umgang mit Sexualität führt zu innerer Zerrissenheit und Krankheiten

Sexualität ist zum Beispiel in der europäischen Kultur des Christentums immer und immer wieder als etwas schmutziges, sündhaftes bezeichnet worden. Folgen davon sind auch in Kirchenkreisen immer wieder sichtbar. Die innere Zerrissenheit von Priestern, Nonnen und Mönchen führt immer wieder zu heimlichen Partnerschaften und heimlichen Kindern, die dann ohne die heilende und fördernde Liebe beider Elternteile aufwachsen müssen, weil der betroffene Elternteil offiziell kein Kind, keine Liebesbeziehung zu einem Menschen haben darf. Diese Situation führt dazu, dass zum einen Kirchen-Angehörige sich auch nach einer "persönlichen" Liebe von einem leiblichen Menschen sehnen, zum andern dabei aber immer ein mehr oder weniger schlechtes Gewissen haben. Wer aus irgendwelchen Gründen auch immer, das in ihm innewohnende göttliche Lieben verlernt hat, kann dies nur in kleinen Schritten wieder erlernen. Ein wesentlicher Teil hierzu kann auch die vorübergehende Entfaltung der persönlichen Liebe über die Sexualität sein.

Wer jedoch wie im letztgenannten Beispiel etwas tut, das von einflussreichen Menschen als sündhaft, verboten oder schmutzig bezeichnet wird, der hat ein mehr oder weniger ausgeprägtes Gefühl, ein Sünder zu sein, schmutzig oder unrein zu sein. Das Resultat ist, dass solche Menschen den Urteilsspruch des Volkes, einzelner Menschen, Gerichtes oder Kirche angenommen haben und sich als minderwertige Menschen betrachten. Sie haben teilweise sogar aufgehört, sich selbst zu lieben. Noch schlimmer, sie bestrafen sich oftmals selbst, indem sie in ihrem Leben laufend schwere, unangenehme Situationen suchen bzw. durch die in ihrer Aura (Kausalkörper) anziehen. Sich selbst zu lieben bedeutet, sich für die Liebe Gottes und die Liebe seiner Mitmenschen zu öffnen (jeder Mensch ist eine Manifestation Gottes) und sich von ihnen lieben zu lassen. Was immer du gegen irgend etwas oder irgend jemanden tust - auch gegen dich selbst - tust du gleichzeitig auch Gott an, denn alles ist ein Teil Gottes. Auch du bist eine Manifestation Gottes und solltest lernen, liebevoll mit dir und mit deiner momentanen Persönlichkeit umzugehen.

Hier eine Liste möglicher Ursachen von Blockaden mit einigen konkreten Beispielen an möglichen Manifestationen von Blockaden:

Christliche Erziehung

Besonders in mittelalterlichen Inkarnationen, aber auch in der heutigen Zeit entstehen noch millionenfach und Jahr für Jahr solche Blockaden. Wir erinnern uns daran, dass Blockaden durch falsche Erziehung Tausende von Jahre überdauern können, bis sie durch geistige Erkenntnis aufgelöst werden !!

Angst vor Gott

Angst vor Gott als Konsequenz der religiösen Fehl-Erziehung im Christentum mangels wahrer Kenntnis über Gott. Angst vor Gott entstand durch das predigen des Bildes eines strafenden Gottes. Solche Lehren dienten und dienen dem unterwerfen der Gläubigen unter die Hierarchie von Kirchen und machen die verängstigten Gläubigen gefügig.

Mangelndes Wissen über Gott mangels eigener Volks-weiter Gottes-Erfahrungen als Resultat fehlender spiritueller Selbst-Entfaltung sind einzige Ursachen solcher Blockaden. Menschen die wahren spirituellen Fortschritt selbst erzielen durch die stetige Entfaltung eigener Spiritualität bis hin zur Gottes-Verwirklichung können zu einer breiten Aufklärung der gesamten Menschheit beitragen und somit einen Beitrag leisten zur Stärkung und letztendlich Befreiung der Menschheit.

Heilige Techniken und ehemalige Geheimlehren müssen der gesamten Menschheit bekannt sein und dürfen oder sollen von allen Gottsuchern angewandt werden - auch Kriya Yoga lange Zeit geheim gehalten wurde von den irdischen "Besitzern" des Wissens ! Daher die weltweite Veröffentlichung hier im Cyberspace Ashram.

Religiös bedingtes Fehlverhalten und Krankheiten durch falschen oder unterdrückten Umgang mit Sexualität

Sexualität wird als unrein oder meist sogar sündhaft betrachtet. Daraus resultierende emotionale Blockaden führen zu den viel verbreiteten Problemen (Schmerzen) während der Menstruation bei Frauen, sowie zu häufigen Unterleibs-Problemen, wie z.B.: medizinische Probleme im Bereich Eierstöcke und Gebärmutter (Tumore, etc). Frauen sind im Konflikt mit der Frau in sich, mit dem Frau sein. Statt sich zu freuen, ein engelhaftes Wesen Gottes sein zu dürfen, lieben und lieben lernen zu dürfen, plagen sie sich teilweise täglich mit ihrem schlechten Gewissen herum. Frau sein bedeutet auch, Sexualität leben zu dürfen, mit reinem Gewissen ein Kind Gottes zu sein und die von Gott vorbereiteten Lektionen liebevoll und bewusst zu durchleben, mit Gottes Hilfe und Gottes Segen.

Wir fühlen uns als Sünder, die Busse tun müssen (bis zum "letzten Tag" ??) Wie oft hören wir auch heute noch von der "Kanzel", dass wir alle Sünder sind ?

Fehlendes Wissen über Reinkarnation macht schwach weil es zu Todesangst fuhrt

Wer Angst vor dem Tod hat mangels Wissen über Reinkarnation, Gott und Tod der ist beliebig manipulierbar. Wissende jedoch sind frei von Todesangst und somit stark weil nie manipulierbar da immer offen für Gott und in echter Gott-Verbundenheit lebend.

Solches Wissen steht der gesamten Menschheit zu und sollte von allen wieder erlangt werden und im täglichen Berufs- und Privatleben angewandt werden.

Wissen über Reinkarnation fehlt. Menschen verhalten sich oftmals nach dem Motto "und nach mir die Sintflut". Der Kernsatz der (auch christlichen) Reinkarnationslehre "jeder erntet was er sät" wird entweder gar nie zitiert oder falsch interpretiert. Er besagt schlichtweg, dass du in dieser oder einer künftigen Inkarnation all dies an der eigenen Seele, auch ggf. am eigenen Körper selbst erfahren wirst, was du beliebigen anderen Wesen, Mensch, Tier, Natur, ... angetan hast. Was immer du tust, du löst dein Karma selbst auf, auf die eine oder andere Art. Durchaus ist es natürlich möglich, Gott um Gnade zu bitten. Einem wirklich und aus tiefstem Herzen (Seele) einsichtigen und bewussten Menschen wird diese Gnade auch zuteil kommen. Aber dies betrifft in der Regel die Endphase des spirituellen Weges.

Wissen über Christus Bewusstsein, sowie des Wortes Christus meist verloren

Angst vor dem Tod

Scheidung wird als Sünde betrachtet und ein unglückliches, lebenslanges Zusammensein ohne Liebe mit einem Partner wird Einer gütigen Trennung vorgezogen.

Angst vor der religiösen Obrigkeit

Gewissenskonflikte bei Priestern, Nonnen und Mönche, die menschliche Nähe und menschliche Liebe suchen oder gefunden haben.

Besitzendes, dominierendes Verhalten von Eltern gegenüber ihren Kindern. u.v.m. .. Den meisten Eltern aus diesem Kulturkreis fehlt jegliche Achtung vor der Göttlichkeit ihrer eigenen Kindern. Sie betrachten Kinder als ihr Eigentum, ihre Leibeigenen und manchmal auch kostenlosen Arbeitskräfte, wenigstens bis zur Volljährigkeit der Kinder. Dies ist besonders tragisch gerade in der heutigen Zeit, in der viele hoch entwickelte Seelen inkarnieren, um den Menschen zu helfen. Oftmals sind es die eigenen Kinder, die den Wunsch hatten, aus Liebe gerade zu den auserwählten Eltern zu inkarnieren, um denselben später spirituell zu helfen.

Frühere Inkarnationen bei Indianern

intensives Befassen mit astralen Dingen und Ritualen anbeten von astralen Wesen

Channeling als direkte Aussage Gottes oder weit entwickelter Seelen zu betrachten und den Aussagen solcher Medien teilweise Gedankenlos zu folgen

Geistigen Hierarchien gehörig sein (du sollst keine anderen Götter neben mir haben !!)

mögliche Blockaden im Kopfbereich, Angst oder Abneigung vor Frisör, Rasiermesser oder Schere im Kopfbereich wegen früheren Verlustes des Skalps

Früherer Gewaltsamer Tod durch erhängen, erwürgen, ersticken

Abneigung gegen Krawatten oder enge Hemdkragen

Abneigung gegen Berührungen am Hals

Inkarnationen in arabischen Kulturkreisen, sowie Kulturkreisen des Islam

Wir erinnern uns: Frauen wurden von ihrem Elternhaus frei-gekauft durch Güter, Kamele, Geschenke, etc. Frauen werden gekauft, b.z.w. lassen sich kaufen, danach werden sie als Besitztum des Mannes betrachtet und behandelt.

In der Regel lässt sich nie die Frau vom Mann scheiden, sie gehört ihm, bis er sie wegschickt. Auch heute und in unserer Kreisen, gibt es zahlreiche Frauen, die sich nie von ihrem Mann trennen würden, egal wie sehr sie misshandelt werden. Sie sind teilweise immer noch Sklavin ihrer Erziehung in früheren Inkarnationen.

Je mehr Geld ein Mann für eine Frau ausgibt, je mehr liebt er sie. Auch heute noch gibt es zahlreiche Frauen, die Geschenke jeglicher Art als Liebes-Beweis betrachten. Ihre Zuwendung zu einem Schenkenden wächst mit der Grösse und dem Wert der Geschenke. Beispiele hierfür finden wir im heutigen Alltag reichlich.

Männer erkaufen sich die Gunst ihrer Partnerin. Gleichzeitig glauben sie, dass jede beschenkte Frau automatisch ihnen gehört - auch sexuell.

Männer haben Probleme mit dem NEIN einer Frau, da früher Frauen selten gefragt wurden.

Den Weg zu Gott gegebenenfalls durch "heilige Kriege" erkämpfen. Wir erinnern uns: Jede Form von Gewalt ist ein Verstoss gegen das erste Gebot Gottes. Egal in wessen Namen dies geschieht. Es gibt keinerlei Rechtfertigung für jedwelche Gewalt, egal durch wen, egal in welcher Situation. Nie kann jemand Gewalt im Namen Gottes ausüben, keine Kirche, kein Staat. Gott ist Liebe - nur Liebe und nichts als Liebe. Ein Wesen vollkommenster und reinster Liebe, voller Weisheit, Gnade und Barmherzigkeit all seinen Kindern und Geschöpfen gegenüber.

Inkarnationen in buddhistischen Kulturen

Menschen beten zu Heiligen, streben zu Heiligen, zu Buddha.

Statt sich an Gott zu wenden, zu Gott zu beten und ausschliesslich nach Gott zu streben (Du sollst keine anderen Götter neben mir haben !).

Da solche Menschen zahlreiche Inkarnationen verbringen, ohne jemals zu Gott zu gelangen, schwindet ihr intuitives Wissen über Gott immer mehr. Das echte und absolute Gott-Vertrauen fehlt, sie inkarnieren wieder und wieder um alle auf Erden vorhandenen Probleme selbst zu lösen, statt auf Gottes Allmacht und Weisheit zu vertrauen.

Was ist nun die hauptsächliche Ursache von Blockaden ???

Die Grundsatz Antwort ist einfach und klar: Mangelnde eigene spirituelle Entfaltung durch mangelnde eigene spirituelle Fortschritte, mangelnder Energie-Aufwand auf dem spirituellen Weg Fortschritte machen zu wollen als Folge falscher oder fehlender Lebensziele oder falscher Lebensprioritäten !

Was ist nun die Haupt-Ursache der Entstehung von Blockaden, oder anders gefragt, warum können solche Blockaden überhaupt entstehen ? Im wesentlichen, kann dies ganz pauschal und einfach beantwortet werden. Der Mensch im physischen Körper und seinem physischen Bewusstsein hat sich so weit von Gott b.z.w. vom göttlichen Bewusstsein entfernt, dass teilweise jede leiseste Ahnung vom göttlichen wahren Wesen verloren gegangen ist. Das Wissen über Gott ist zum Teil durch die Trennung von Gott und den immer weiteren Abstieg in immer dichtere Sphären entstanden, zum anderen ebenso wesentlichen Teil aber auch durch das Entfalten von Machtgier und Selbstsucht einzelner bewusst und zielstrebig zerstört oder bewusst gefälscht worden. Der Unwissende lässt sich leichter missbrauchen und zum Untertan machen als ein Weiser, ein Wissender und Gott-verbundener. Ein Gott-verbundener fürchtet weder Tod noch sonstige Strafe. Er wendet sich in allen Situationen an Gott und erhält von seinem himmlischen Vater Liebe, Segen und allmächtigen Schutz. In allen Situationen. Gottes Allmacht, Gerechtigkeit und Gnade ist so gross, dass beispielsweise ein zum Tode verurteilter seine Hinrichtung durchaus frei von den geringsten Schmerzen überleben kann (unter Hingabe seines physischen Körpers natürlich), sofern dieser sich aus tiefster Liebe und mit ganzem Herzen an Gott wendet, um Gnade und Erlösung bittet.

Einige der grössten Machtmittel, die gegen Millionen von Menschen angewandt wurden, sind die Angst vor "Schmerzen" und die Angst vor dem "Tod". Wer weder vor dem "Tod" noch vor "Schmerzen" Angst hat, womit willst du ihn dann aber noch einschüchtern oder gefügig machen ?

Angst vor dem Tod kann nur bei vollkommener Unwissenheit über Gott entstehen und (zeitweise) überdauern.

Welche Möglichkeiten haben wir, diese Blockaden aufzulösen ?

Wissen macht stark - Wissen über Gott macht zudem noch frei !

Entfalte deine Gott-geschaffene Spiritualität - und sei stark und frei von jeglichen Blockaden weil Liebe wieder durch dich fliessen wird. Auf den Seiten des Cyberspace Ashram hast du alles erhalten was du brauchst für einen liebevollen Weg nach Hause - zu Gott - einen Weg der Liebe in unser aller zu Hause in ewiger Liebe und ewiger göttlicher Freiheit.

Zum einen führt intensives Studium heiliger Schriften, verbunden mit intensiver und tiefer Meditation zum Auflösen aller Blockaden durch Erkenntnis der Wahrheit, dies ist der Weg des Jnana Yoga. Die Wahrheit, das Wissen über eine absolute, göttliche Wahrheit, führt immer zur Auflösung aller durch Unwissen verursachten Blockaden.

Zum anderen führt vermehrte, innigste Zuwendung an Gott, wie Beispielsweise von einem Bhakta - einem praktizierenden des Bhakti Yoga - ausgeübt, durch den stetig wachsenden Fluss göttlicher Liebe und göttlichen Segens in den Bhakta, zur sanften Auflösung aller Blockaden.

Ebenso sind alte Techniken wie die heilige Tradition des Kriya Yoga dafür geeignet auf wissenschaftliche Weise durch die Technik des Kriya Pranayama Blockaden in allen Bereichen der Persönlichkeit durch den Segen und die Gnade Gottes aufzulösen.

Kriya Yoga fuhrt zur Einheit mit Gott - somit zur Gottes-Verwirklichung - auf dem Weg der Liebe. Kriya Yoga löst alle Blockaden in Liebe auf.

Auch im Raja Yoga kennen wir geeignete Mittel, sich von den Spuren und Blockaden früherer Inkarnationen zu befreien. Dasselbe gilt natürlich auch für einige andere heilige, spirituelle Traditionen.

Der Mensch mag ein Weltmeister im Erfinden von Problemen und Blockaden scheinen, Gott jedoch ist ein in absolutem Masse vollkommener Meister im schaffen von Lösungen für alle, von seinen Kindern geschaffenen, Probleme, Krankheiten und Blockaden jeglicher Art und Intensität. Wie verfahren deine Situation auch scheinen mag. Gott hat mit Bestimmtheit eine liebevolle Lösung für all deine Probleme und Sorgen. Hab Vertrauen und öffne dich für Gottes Hilfe. Wer bittet, erhält. Wer anklopft, dem wird geöffnet.

download eBooks kriya yoga teachings

Überblick alle Kapitel Lehre der Liebe | Home Cyberspace Ashram für Kriya Yoga